Neujahrswanderung 25. Januar 2020

von Herbert Werno

 

Traditionsgemäß zogen sich dieses Jahr 18 Mitglieder der Klettergruppe die Wanderschuhe an um an unserer  Neujahrswanderung teilzunehmen. Wir trafen uns am 9. Januar an der Kletterwand in Eiweiler und fuhren in PKW-Fahrgemeinschaften die kurze Strecke in den Nachbarort Reisbach zum Startpunkt. Wir erwanderten den Premiumwanderweg „Mühlenbach Schluchtentour“. Der 11 km lange Weg ist einer der vielen Traumschleifen des Saar-Hunsrücksteiges. Auf halber Strecke kehrten wir in der Schutzhütte des Saarwaldvereins gegenüber des Saarwellinger Wildparks ein und gönnten uns eine kurzweilige, angenehme Pause. Gestärkt starteten wir danach zur zweiten Hälfte der Tour. Gemeinsam in bester Stimmung erreichten wir unser Ziel und waren pünktlich in unserem Abschlusslokal.
Bei gutem Essen ließen wir in fröhlicher Runde den Wandertag ausklingen.

Schneeschuhtour Allgäu vom 20.-23.02.2020

von Franz-Peter Paul

 

Die Wetterprognosen für unsere diesjährige Schneeschuhtour waren alles andere als berauschend. In den Tagen zuvor hatten die für diese Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen sowie ergiebige Regenfälle die eh schon dünne Schneedecke erheblich schmelzen lassen.

Nur in Höhen oberhalb ca. 1400 Meter gab es an Nordhängen genügend Schnee für Touren- u. Schneeschuhgänger.

Wir mussten also umplanen und entschieden uns am ersten Tourentag für das Riedberger Horn, das mit seinen 1792 Meter der höchste Gipfel der Allgäuer Hörnergruppe ist. So ging es Freitag nach dem Frühstück in Fahrgemeinschaften über den Grasgehrenpass zu unserem Ausgangspunkt, der Grasgehrenhütte auf 1400 Meter.

Von dort ging es zunächst über hügeliges waldloses Gelände. Nach kurzer Zeit passierten wir einen bewaldeten Abschnitt am Rande eines Naturschutzgebietes. Am Gipfelgrat angekommen legten wir eine kurze Rast ein.

Nach weiteren 150 Hm erreichten wir den Gipfel. Die letzten 100 Hm davon waren sehr steil und stellten für einige von uns eine echte Herausforderung dar.

Vom Riedberger Horn hat man eine herrliche Rundumsicht über die Allgäuer Alpen und die angrenzenden Berge. Nach kurzer Gipfelrast gingen wir über die „Normalroute“ zurück zu unserem Ausgangspunkt.

 

Tag 2 unserer Schneeschuhtour

Rundtour über Ofterschwanger- u. Sigiswanger Horn

Beim Abendessen am Tag zuvor hatte Franz-Peter der Gruppe einige Tourenvorschläge gemacht. In Anbetracht der Schnee- u. Wetterverhältnisse hatten wir uns für zwei weitere Gipfel der Allgäuer-Hörnergruppe entschieden.

Unser Ausgangspunkt war diesmal das Skigebiet Ofterschwang, das wir in nur 10 Fahrminuten von unserer Unterkunft in Sonthofen aus erreichten.

Bei strahlend blauem Himmel ging es los. Da die ersten 300 Hm über Forstwege und ohne Schnee zu bewältigen waren, hatten wir die Schneeschuhe auf den Rucksack geschnallt.

Ab der Bergstation ging es dann mit Schneeschuhen zuerst über das Ofterschwanger- u. dann zum Sigiswanger Horn.

Bevor wir ins Tal zurückkehrten, legten wir in der Weltcuphütte, die an der Bergstation gelegen ist, eine abschließende Pause ein.